Deutsch

Lehrerverband warnt vor Sex mit Muslimen 

Der Lehrerverband in Sachsen-Anhalt hat mit einem Text zu und muslimischen Männern große Empörung ausgelöst.

11018-merkel799923211

“Eine Immigranteninvasion überschwappt Deutschland”, heißt es im Editorial der Zeitschrift des Verbandes. Außerdem müssten Mädchen vor Sex mit Muslimen gewarnt werden.

12004893_10203454555444366_1203525771293088172_n11112111

Im Text wird unter anderem gefragt, wie junge Mädchen vor Sex mit muslimischen Männern gewarnt werden könnten. Der Lehrerverband in Sachsen-Anhalt fordert Aufklärung, damit sich Mädchen nicht “auf ein oberflächliches sexuelles Abenteuer mit sicher oft attraktiven muslimischen Männern einlassen”.

“Sexuellen Belästigungen vor allem in Supermärkten”

Im Artikel, der von Verbandschef und Schulleiter des Goethegymnasiums Weißensee Jürgen Mannke und der Vize-Chefin Iris Seltmann-Kuke unterzeichnet ist, heißt es weiter, es sei nicht zu übersehen, dass “viele junge, kräftige, meist muslimische Männer” ins Land kämen. Und zwar “nicht immer mit den ehrlichsten Absichten”. Die “oft auch ungebildeten Männer” hätten ein Bedürfnis nach Sexualität.

Schon jetzt höre man “aus vielen Orten in Gesprächen mit Bekannten, dass es zu sexuellen Belästigungen” komme – “vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln und Supermärkten”. Deshalb müssten sich die “verantwortungsvollen Pädagogen” des Verbandes nun fragen, wie man Mädchen ab zwölf Jahren vor Sex mit muslimischen Männern schützen könne.11225251_10153168264350095_8470953602695755294_n11111111121

Lehrerverband warnt Mädchen vor Sex mit Muslimen

“Das grenzt an Hetze”10689539_710455559099708_1260590124236494985_n11111111111111

Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) sagte der “Mitteldeutschen Zeitung” (Samstag), der Verband würde “Gerüchte verstärken, Halbwahrheiten verbreiten und unsere Werte als Keule benutzen”. Linken-Landeschefin Birke Bull erklärte: “Das grenzt an Hetze”. Die Vorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Claudia Dalbert, bemerkte: “Das ist inhaltlich auf einem unterirdischen Niveau, das bedient Vorurteile und den rechten Rand”. Mannke wies gegenüber der Zeitung die Kritik zurück. Der Schulleiter des Weißenfelser Gymnasiums bediene keine rassistischen Ressentiments. Was in dem Artikel stehe, sei die Wahrheit. “Ich habe mir vor 1989 nicht den Mund verbieten lassen und tue das jetzt auch nicht”, so Mannke.

Faktenresistenz ist es, was die Kritiker dem durchaus verantwortungsbewussten Lehrerverband, der Mädchen und Schülerinnen vor Sex mit muslimischen Männern warnt, vorwerfen. Es dürfte sich langsam aber sicher auch bis in die Etagen der Linken, der SPD, der Grünen herumgesprochen haben, dass islamische Lehre und Tradition vorschreibt, dass muslimische Frauen, selbst Ehefrauen weniger wert als Männer seien und ihren Männern, sobald sie es wünschen, zu Willen zu sein haben. Dass Sexsklaverei im Islam bereits durch Mohammed selbst praktiziert wurde, gehört mittlerweile auch zum Allgemeinwissen über den Islam. Dass aber Ungläubige und erst recht ungläubige Frauen und Mädchen auf der Menschenwertskala des Islams ganz unten stehen, sollte endlich  auch zum Standardwissen unserer Elitevertreter aus Politik, Kirchen und Gesellschaft gehören.

Die Ursache dieser Taten sind die islamischen Schriften und das Leben des Mohammed.

gp002111111111121

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s